Eicher Farm-Express

Goliath GD750

IHC Loadstar 1600

Mulag DM10

Schmiedag Hansa Kleinraupe

Deutz D80

Hanomag R40

Hürlimann D90SSP

IFA RS03-30 Aktivist

Lanz HR9

Aktueller Pfad:

Home - Warum diese Seiten -

 

 

Warum diese Seiten?

Weil ich ein Fahrzeugnarr bin. Der sich umdreht, wenn da was bollert, kreischt, sägt, jault. Vor allem wenn es bollert. V8 oder V2, alter Ami oder rasselnde Harley. Oder wenn ich vor dem imposanten Kühler eines Rolls Roys stehe. Dahinter ein Auto wie eine Burg oder gar eine Festung. Ein kleiner Austin Healey Froschauge. Es darf auch ein 800er Honda sein, vor allen das Coupe. Nur das rein- und rauskommen muss ich vorher noch üben. Oder, oder, ... Mein absoluter Traum: ein Trike mit 1600er Käfer-Motor, 3-sitzig mit Western Auspuff. Oder ein Auto mit der Beschleunigung eines Ferrari und dem Klang eines Lanz Bulldog.

Weil ich Fahrzeuge mag, die man nicht jeden Tag sieht. Oldtimer, Youngtimer, sogar ein paar aktuelle Fahrzeuge. Ob schön, skurril, irgendwie ausgefallen oder einfach nur alt, über die Jahrzehnte gerettet.

Weil ich das Fahren mag, nicht wegen dem Fahren als solchem, sondern wegen der Freiheit, der Ungebundenheit, sich zu einem beliebigen Ort zu begeben. Wenn es geht, ohne Zeitdruck, cruisen in der Sonne. Schnell fahren manchmal auch, aber das war zu oft in meiner beruflichen Zeit Mittel zum Zweck. 500 km Anreise, 2 Stunden Termin wahrnehmen, 500 km Heimreise. Oder an einem Tag 3 Hauptstädte Europas sehen: Abfahrt in Wien, mittags in Prag, abends in Berlin. Damals mit sehr wenig Autobahnen, aber vielen Baustellen.

Weil ich mich geärgert habe, wenn ich irgendwo etwas über ein Fahrzeug gehört oder gelesen habe und ich Hersteller oder Type mal wieder nicht einordnen konnte. Ich bin schließlich kein wandelndes Lexikon, kann mir Namen nicht merken, will keine Wissenschaft daraus machen. Bei Recherchen im Internet sind die Informationen, wenn überhaupt vorhanden, überall verstreut und teilweise unsachlich. Mit Literatur ist das Problem ähnlich und es wird teuer und es ist schwer wieder zu finden.

Weil ich schon lange davon träume, solche Seiten zu machen. Ich war Jahrzehnte in der Datenverarbeitung, die erste Liste meiner Musik auf Tonbändern war in Lochkarten gestanzt. Irgendwann gehörte die Erstellung von Homepages zu meinen beruflichen Aufgaben. Dann kam die Idee, eine solche Seite zu machen. Und das Erschrecken über die Materialfülle, die hier besteht.

Ja, und jetzt habe ich angefangen, klein und bescheiden, ohne Zeitdruck und Stress. Mit dem Ziel, möglichst viele Fahrzeuge hier aufzunehmen. Eine Seite, wo jeder sich schnell einen Überblick über ein Fahrzeug oder einen Hersteller verschaffen kann. Viele interessante Links sollen hier zu finden sein und Kommentare zu besuchten Veranstaltungen.

Dies soll kein Ersatz für Zeitschriften und Bücher oder Internetinformationen sein. Terminlisten, ausführliche Testinformationen oder umfangreiche Recherchen zu bestimmten Herstellern oder Produkten sind die Aufgabe anderer Publikationen. Die auch ohne Berührungsängste hier genannt werden (können). Und schon gar keine wikixxx, wo jeder Regeln erstellt und wieder bricht, Tiraden über die Fehler anderer loslässt und vor lauter geifern vergisst, das ein Hobby vor allem Spaß machen soll.

Wer jetzt Lust hat mitzumachen, ist gerne eingeladen. Die Grundstruktur der Seiten ist ersichtlich und soll auch beibehalten werden. Also meldet euch, am besten per Email, aber auch per Brief oder Telefon. Ich freue mich über jede Anregung, Ergänzung zu Vorhandenem, am meisten über komplette Artikel mit Foto(s). Der Ersteller von Text und Fotos wird genannt, eine Freigabe zur Veröffentlichung muss gegeben werden. Redaktionelle Bearbeitung oder auch Ablehnung behalte ich mir vor, dies ist halt keine Wiki.

 




Text: Peter Kautz